zurück

Horoskop für Honoré de Balzac

geboren am 20. Mai 1799

Geburtsort: Tours

Geburtszeit: 11.00 Uhr vormittags

 

Balzacs Horoskop in der Deutung

Als Stier-Geborener ist Balzac mit den Eigenschaften der Erdzeichen ausgestattet:

Diese streben nach greifbaren Erfolgen und nach Stabilität. Stier-Geborene lieben die guten Dinge des Lebens, was sich oft darin ausdrückt, dass sie nach materiellen Gütern streben, gutes Essen und Trinken schätzen, sich gerne mit schönen und geschmackvollen Gegenständen umgeben, die sie meist mit viel Liebe ausgesucht und gesammelt haben.

All diese Eigenschaften finden wir bei Balzac sehr stark ausgeprägt:

Ein Genussmensch, der auf der anderen Seite aber auch bereit ist für sein Wohlleben hart und zielstrebig zu arbeiten.

Die Tendenz sich nach oben zu arbeiten wird verstärkt durch den Stand der Sonne im 10. Haus. Menschen mit dieser Stellung verfügen über ein sicheres Auftreten in der Öffentlichkeit - viele Politiker haben diese Sonnenposition - , einen Erfolgswillen, Streben nach Anerkennung.

Die Sonne Balzacs ist auf der einen Seite zwar günstig aspektiert; es besteht eine Konjunktion mit Jupiter, andererseits erhält diese an sich schöne Konjunktion schwierige Einflüsse durch den Pluto im Quadrat dazu.

Die Sonne-Jupiter Konjunktion bedeutet ein Aspekt der "Glückskinder": Durch ihre grundsätzlich positive Stimmungslage wecken solche Naturen in anderen Vertrauen, Enthusiasmus und Zuversicht, wie wir es aus Beschreibungen von Balzacs Charakter kennen.

Doch die expansive Wesensnatur wird durch den Einfluss des Pluto-Quadrats gehemmt.

Sonne/Jupiter-Kinder wachsen zwar in einer Umgebung auf, in der gut für ihre materiellen Bedürfnisse gesorgt ist, z.B. Wohnung, Kleidung, Nahrung, Schulbildung, doch das Quadrat erbringt dafür, dass sie sich als Kinder trotz allem nicht wohlfühlen und oft unglücklich sind.

Sowohl bei Sonne im Stier, als auch bei einer Sonne/Jupiter Konjunktion ist der Einfluss der Mutter sehr stark und dominant, während der Vater sich eher passiv verhält. Das führte bei Balzac dazu, dass er zeitlebens seiner Mutter beweisen musste, wie "gut" er ist. Immer hatte er das Gefühl, seiner Mutter nicht zu genügen, ihre Ablehnung auf sich zu ziehen.

Der Konflikt, der in der ungünstigen Dreier-Konstellation von Sonne, Jupiter und Pluto in Balzacs Horoskop begründet liegt, bewirkt einerseits, dass Balzac viele Dinge nur tat, um seiner Mutter etwas zu beweisen. Auf der anderen Seite führte die Dominanz der (oft auch noch als kalt und unerbittlich beschriebenen) Mutter dazu, dass Balzac seine übersprudelnde Kreativität unterdrücken musste. Die Spannungen, die daraus erwuchsen, verursachten viele seiner späteren körperlichen Zusammenbrüche, die letztendlich die Herzkrankheit hervorriefen, die zu seinem frühen Tod führte.

Balzacs Aszendent liegt im Löwen, d.h. Löwe liegt an der Spitze des 1. Hauses.

Auch dieser Umstand bewirkt in ihm viel Optimismus, Begeisterungsfähigkeit, Energie, Willen und Großzügigkeit. Interessant ist dabei, dass mit dem Aszendenten Löwe, das 6. Haus, welches den beruflichen Werdegang betrifft, im Steinbock liegt. Der Beruf ist für solche Menschen auch immer Berufung. Sie bringen überdurchschnittlich hohen, harten Arbeitseinsatz und gehen dabei sehr planmäßig und effektiv vor. All dies äußert sich in Balzacs außergewöhnlichem Arbeitsstil, bei dem er sich nur zu oft bis über alle Grenzen hinaus verausgabte.

Auch der Aszendent Balzacs ist schwierig aspektiert. Das Neptun-Quadrat zum Aszendenten weist auf eine unrealistische Weltsicht hin, das Merkur-Quadrat zum Aszendenten bewirkt, dass der Mensch wenig kompromissbereit ist und des öfteren bei Gesprächen durch Unüberlegtheiten ins Fettnäpfchen tritt.

Der Mond Balzacs befindet sich im Schützen im 5. Haus. Neben der schwierigen Konstellation zwischen Sonne, Jupiter und Pluto muss Balzac mit dieser Mondstellung eine Opposition zwischen Mond und Jupiter und ein Quadrat zwischen Mond und Uranus verarbeiten.

Der Schütze-Mond weist auf eine stark idealistische Wesensnatur hin. Die Mond-Stellung fördert die Auseinandersetzung mit Religion und Philosophie. Menschen mit Schütze-Mond reisen gerne und pflegen Kontakte in alle Welt. Meist heiraten Menschen mit Schütze-Sonne, Schütze-Aszendent oder Schütze-Mond einen ausländischen Partner und ziehen dann in ein anderes Land.

Bei Balzac steht der Mond teilweise ungünstig aspektiert im 5. Haus. Diese Stellung fördert emotionale Impulsivität und eine Art Glücksspieler-Mentalität, die aus Balzacs Lebensbeschreibung bekannt ist.

Die Mond-Opposition zu Jupiter verheißt nichts Gutes in Balzacs Horoskop: Unkluge, kritiklose Überschwänglichkeit und Verschwendungssucht, übermäßiges Essen, so wie wir es von Balzac kennen. Dazu kommt, dass die Opposition die Beziehungen zu anderen Menschen insofern beeinträchtigt, dass auf der einen Seite andere den Horoskopeigner hinters Licht führen, betrügen, andererseits der Horoskopeigner immer mehr verspricht als er halten kann und damit unglaubwürdig wird.

Außerdem zeigt die Opposition auf, dass der Bezug zur Mutter vor allem in den ersten Lebensjahren gestört wurde. Balzac erfuhr in seinen frühen Jahren große Ablehnung durch die Mutter, die dazu führte, dass sie ihn zu Ammen weggab.

Verstärkt wird die Kälte der frühen Lebensjahre durch die Saturnstellung im Krebs. Entfremdung, Strenge, Isolation mögen die Stichworte sein, die Saturn im Krebs bedeutet.

Auch mit dem Mond-Uranusquadrat war für Balzac nicht leicht zu leben: Während das Quadrat starke, reiche Phantasie und außergewöhnliche Begabung verheißt, gibt es auf der anderen Seite dem Charakter einen Zug von Chaos. Emotionale Perversität, unerklärliche, extreme Stimmungsumschwünge, Sucht nach Aufregung und Abenteuer, plötzliches Auftreten von Unglück oder von Unfällen. Die Horoskopeigner mit diesem Quadrat sind ständig in Unruhe und Bewegung und stets auf der Jagd nach neuen Impressionen. Persönliche oder Arbeits-Beziehungen beenden sie oft abrupt. Das Mond-Uranus-Quadrat bedingt, wenn es vom Horoskopeigner richtig psychisch verarbeitet und integriert wird, eine ungeahnte schöpferische und künstlerische Ausdrucksfähigkeit, wobei das Quadrat sich intensiver auswirkt als ein harmonischer Aspekt zwischen Mond und Uranus.

Den beiden schwierigen Mond-Aspekten nimmt in Balzacs Horoskop ein Mond-Trigon zum Aszendenten etwas die Schärfe. Menschen mit diesem Trigon sind hochsensibel, was ihre eigenen Gefühle und die ihrer Mitmenschen betrifft. Sie verfügen über eine lebendige Vorstellungsgabe und sind in der Lage, diese auch zum Ausdruck zu bringen.

Auch Uranus ist auf der anderen Seite harmonisch aspektiert, was das unruhige Quadrat zum Mond etwas befriedet. Uranus im Trigon zum aufsteigenden Mondknoten bewirkt, dass der Mensch sich leicht an neue Gegebenheiten anzupassen vermag und mögliche Chancen zu nutzen weiß.

Die Stellung der Venus im Horoskop eines Mannes erläutert die Beziehungen zu Frauen.

Balzacs Venus befindet sich im Krebs im 11. Haus und weist durchweg positive Aspekte auf: Venus im Krebs zeigt einen Menschen, der in Liebesdingen sehr empfindlich und empfänglich ist. Die seelische Verletzlichkeit bedingt, dass diese Menschen nach häuslicher und finanzieller Sicherheit streben und sich ein gemütliches Heim schaffen, in dem sie sich wohlfühlen. Im 11. Haus bewirkt Venus, dass der Horoskopeigner einen großen Freundeskreis hat, vor allem auch viele Freunde des anderen Geschlechts. Geliebte wurden bei Balzac oft später zu Freundinnen und Freundinnen umgekehrt auch zu Geliebten.

Bei Balzac steht die Venus in Konjunktion mit Mars. Der Aspekt bedeutet den leidenschaftlichen Einsatz des Menschen in kreativen Prozessen. Durch irgendeine Form von Kreativität, im Fall Balzacs das Schreiben, muss diese positive Schöpferkraft zum Ausdruck gebracht werden. Menschen mit der Stellung sind erfüllt von Liebe zum Leben, mit Kraft und Wärme.

Der ungeahnten Schöpferkraft der Venus/Mars-Konjunktion verleiht ein Pluto-Trigon dazu noch die nötige Tiefe, die Balzacs Menschliche Komödie so wertvoll und zeitlos macht. Das Pluto/Venus-Trigon findet sich bei Menschen mit charismatischer Ausstrahlung auf andere, Personen, die in der Lage sind, durch ihre Liebe tief in die Seelen ihrer Mitmenschen hineinzublicken. Von Pluto und Venus Beeinflusste können auf ihre Umwelt oftmals eine heilende Wirkung haben. Eine Beschreibung Balzacs, in der dieser Zug zum Ausdruck kommt, ist die am Anfang zitierte von seinem Freund Theophile Gautier.

Balzac wird von Pluto auch noch in anderer Weise positiv beeinflusst: Pluto steht in den Fischen im 7. Haus im Sextil zum MC. Eine Stellung, die anzeigt, dass der Mensch seine starke Intuition zu künstlerischem Ausdruck und zum Aufbau einer Karriere gleichermaßen zu nutzen weiß.

Zuletzt kommt zu den guten Aspekten mit Venus noch ein Sextil zum MC hinzu, das andeutet, dass der Horoskopeigner sein Leben der Schönheit und der Kunst gewidmet hat und auf dem Gebiet Erfolge zu erlangen weiß.

Vielfach finden wir in Horoskopen von Schriftstellern Aspekte zwischen Venus und Merkur vor, meist eine Venus/Merkur-Konjunktion. Dies ist im Horoskop Balzacs nicht der Fall. Merkur, der u.a. die verbale Ausdrucksfähigkeit symbolisiert (und auch den Geschäftssinn), ist bei Balzac eher ungünstig aspektiert.

Schwierig wirkt sich die Merkur/Neptun-Opposition aus. Merkur im Stier, wie bei Balzac, zeigt einen im Grunde realitätsnahen Charakter auf, der sich auf Wesentliches beschränkt und sich nicht verzettelt. Wird der Merkur durch Neptun gestört, neigt dieser Mensch aber auf der anderen Seite zu unrealistischen Vorstellungen über seine Mitmenschen. Vielfach idealisiert er seine Liebes- und Geschäftsbeziehungen und wird daher leicht Opfer von Betrügern. Die Beziehung Balzacs zur Herzogin de Castries oder seine erfolglosen Geschäftsbeziehungen zum Italiener Pezzi, zum Verleger Canel, zum Schreiberling Latouche u.a. verdeutlichen dies.

Andere Neptun-Konstellationen, eine Neptun-Opposition zum Mondknoten und ein Neptun-Quadrat zum Aszendenten bringen weitere Verwirrung und Unklarheit mit sich.

Hinzu kommt ein Merkur/AC-Quadrat, das zusätzlich die Kommunikation beeinträchtigt. Falsche Absprachen werden getroffen, der Horoskopeigner versteht Sachverhalte nicht oder macht sich ein unrealistisches Bild von einer Situation.

Doch bringt die Merkur/Neptun-Opposition auch Positives mit sich. Hohe Kreativität, Erkenntnis, Intuition, geistige Inspiration. Auch scheinen die Personen in ihrem Denken ihrer Zeit weit voraus zu sein. Diese Fähigkeiten können von den Horoskopeignern ab etwa dem dreißigsten Lebensjahr genutzt werden, was man an Balzacs Lebensweg sehr schön beobachten kann.

Freundlich wirkt sich die Merkur-Konjunktion zum Mondknoten aus: Sie verheißt Popularität, und man findet sie bei Menschen, die in einer Epoche den intellektuellen Ton angeben, den Zeitgeist in hohem Maße prägen und teilweise sogar revolutionieren.

Die Gesamtschau

Einige wesentliche Planeten-Konstellationen prägen das Horoskop und somit den Charakter und den Lebensweg Honoré de Balzacs.

Zum einen sind es die Verbindungen der Stier-Sonne (Konjunktion zu Jupiter, Quadrat zu Pluto) und auch des Schütze-Monds (Opposition zu Jupiter, Quadrat zu Uranus, Trigon zum AC).

Andere beeinflussende Verbindungen finden wir bei Balzacs Venus (Trigon zu Pluto, Konjunktion zu Mars, Sextil zum MC) und bei seinem Merkur (Opposition zu Neptun, Konjunktion zum Mondknoten und Quadrat zum AC).

Quadrate sind für einen Horoskopeigner immer schwieriger zu bearbeiten als Oppositionen. Deswegen gereichen die beiden auffälligen Oppositionen in Balzacs Horoskop (Mond-Jupiter und Merkur-Neptun) ihm letztendlich mehr zum Guten.

Doch auch die schwierigen Quadrate vermochte Balzac im Laufe seines Lebens zu intergrieren und zu nutzen. Das Mond-Uranus-Quadrat und das Sonne/Jupiter-Pluto-Quadrat sowie die beiden Quadrate von Merkur und Neptun zu seinem Aszendenten geben seinem Charakter die schillernde Brillanz, die Genialität und die Tiefe des Denkens und Fühlens, mit denen er sein künstlerisches Lebenswerk unsterblich machte.

Hohe Lebensenergie, Mut, Tatkraft, Leidenschaft erhielt Balzac durch zwei starke Konjunktionen: Sonne/Jupiter und Venus/Mars.

Bemerkenswert in Balzacs Horoskop sind die Aspekte, die seine frühe Kindheit belasteten. Vor allem beeinflussten mehrere ungünstige Konstellationen das Verhältnis zu seiner Mutter, welches bekanntlich Zeit seines Lebens problematisch war.

Auch deuten einige ungünstige Konstellationen Balzacs Hang zu Verschwendung und Unmäßigkeit an: Kaffeesucht, Völlerei, Spekulationen und Glücksspiel, Phasen der Verausgabung im Schreiben, die sich mit Phasen der völligen Lethargie abwechseln, unrealistische, fanatische, leidenschaftliche Beziehungen zu Frauen.

Auffallend viele Planeten oder Positionen Balzacs stehen in den Zeichen "Krebs", "Zwillinge", "Stier": Die Venus, der Mars (ungünstig, da im Fall), der Saturn (ungünstig, da im Exil) im Krebs, die Sonne, der Mondknoten, der MC, der Merkur im Stier und der Jupiter in den Zwillingen.

Alle angesprochenen Planeten befinden sich in der Nähe des MC, was andeutet, dass der jeweilige Horoskopeigner mit Sicherheit noch zu seinen Lebzeiten große Berühmtheit erlangt. Viele hervorragende Geister, deren Ruhm auch über ihren Tod hinausreicht, haben ähnliche Konstellationen (Albert Einstein - Sonne/Jupiter flankieren den MC, Johann Wolfgang v. Goethe - Sonne/Merkur/Venus am MC, Pablo Picasso - Jupiter/Pluto am MC, weitere Beispiele ließen sich finden!).

 

                    zurück